Full 1
Gary´s Cookbook
Die Joomla Rezeptverwaltung für Ihre Homepage
Full 1
Full 2
Gary´s Cookbook
Die Joomla Rezeptverwaltung für Ihre Homepage
Full 2
previous arrow
next arrow

Gary´s Cookbook

Cookbook

Gary´s Kochbuch Demonstrationsseiten. Zeigt die aktuelle Version in arbeit.

Nur ein Paar Rezepte sind ins english übersetzt. Wir machen weiter sobald wir dafür etwas Zeit aufbringen können. Aber wir denken dass mann schon eine Idee über die Nutzung bekommen kann.

Kalbspaprikasch

Andere Rezepte dieser Kategorie wählen
Kalbspaprikasch
  • Bewertung

  • Nur registrierte Benutzer können eine Bewertung abgeben
    ( 5 Bewertungen ) 
  •  
  • Rezept drucken
  • Auf Facebook teilen
  • Verfasser

  • Registriert seit: 18.06.2024
  • 0 Rezepte

800 g schieres Kalbsfleisch (am besten Eisbein), 100 g Fett, 120 g Zwiebeln, 10 g Gewürzpaprika, 20 g Salz, 150 g Paprikaschoten, 60 - 80 g Tomaten, 0,3 l saure Sahne, 0,05 l Sahne, 30 g Mehl.
Das Kalbsfleisch waschen, in Stücke von etwa 30 g schneiden, in frisches Wasser legen. Feingehackte Zwiebeln in Fett goldig werden lassen, mit Gewürzpaprika bestreuen, umrühren, das Fleisch aus dem Wasser nehmen, mit der Hand ausdrücken und zugeben. Salzen, zugedeckt bei mittlerer Hitze unter mehrma1igem Rühren schmoren. Eventuell etwas Wasser zugießen. Wenn das Fleisch fast gargeschmort ist, die gewaschenen und in Streifen geschnittenen Paprikaschoten und Tomaten zugeben. Fünf Minuten dünsten, Mehl in saurer Sahne und Sahne verrühren und damit andicken, vorsichtig umrühren und fertig garen. Heiß auftragen.
  •  
  • Vorbereitungszeit
    k. A.
  • Kochzeit
    k. A.
  • Zubereitungszeit
    5 Minuten
  •  
  • Land/Region
    Ungarn
  • Kosten
  • Lactosefrei
    Nein
  • Vegetarisch
    Nein
  • Vegan
    Nein
  • Diabetisch
    Nein
  • Glutenfrei
    Nein
  • Portionen
    vier Portionen
  • Alternative Menge
  • Kalorien
  • Kilojoule
  • Fettgehalt
  • Broteinheit
  • Proteingehalt
  • Kohlehydrate
  • Schwierigkeitsgrad
  • Geändert
    30. November -0001
  • Gelesen
    185578
Als Beilage Nockerln und geschälte, Gegorene Gurken reichen.