- Die Version 3.0.14 von Gary´s Kochbuch steht im Downloadbereich ab sofort zu Verfügung.

Version 3.0.14 beinhaltet viele Änderungen und Erweiterungen.

Ein Mail als Newsletter mit den entsprechenden Informationnen wurde verteilt.

ACHTUNG! Verwende bei diesem Update NICHT die in Tipps und Tricks beschriebene Variante Neuinstallation. Die Datenbanktabellen haben sich geändert und somit können die Daten nicht ohne weiteres wieder eingespielt werden. Mache aber unbedingt eine Datensicherung wie beschrieben, Dann kannst du, sollte was nicht funktionieren, immer auf eine frühere Version aus dem Archiv zurückgreifen. Nach dem überspielen der Programme unbedingt "Tabellenupgrade auf Gary´s Cookbook 3.0.14" auf den Administratorseiten anwählen um die Datenbanktabellen anzupassen. Danach gehst du zu "Konfiguration" und speicherst erstmal diese. Danach kanns du die neue Parameter bearbeten. Mit dem neuen Eintrag "Erzeuge Alias" kannst du die für Suchmaschienen freundlichere (SEF) einmalig Titeln erzeugen.

  • Rezeptbilder können jetzt im Frontend beim Ändern von Rezepten nachgeladen werden. Eigene Rezepte können geändert werden und somit auch Bilder entsprechend ergänzt werden. Nur für neu erfasste Rerzepte!
  • Die Namensgebung von Rezeptbildern wurde für das Hochladen geändert damit die Namen besser zu den Betriebssystemen passen.
  • Nach dem erfassen eines Rezeptes wird es nach dem Absenden auch angezeigt. Für nicht freigegebene Rezepte aber nur einmailg.
  • Daten über die Anwender, die Rezepte erfassen bzw ändern, werden in der Datenbank gespeichert.
  • Es ist jetzt möglich den Anwendern eigene Rezeptlisten/Rezeptbücher erstellen zu lassen. Bei dem jeweiligen Rezept kann ausgewählt werden ob es zum eigenen Rezeptbuch dazugefügt werden bzw entfernt werden soll. Die Eigene Rezeptliste kann jetzt als Anfang in der Auswahlliste "Suche Resultate für" ausgewählt werden.
  • Alternative Sicherheitsabfragen sind eingeführt worden. Mit reCaptcha und MathGuard sind keine extra Installationen notwendig. Wird unter Tipps und Tricks mehr erläutert werden.
  • Bei Falscheingaben von Sicherheitsabfragen gehen die Daten nicht mehr verloren.
  • Bei der Rezeptpflege im Backend können jetz die Freigabe/Sperren sowie löschen direkt erfolgen. Muss somit nicht erst in der Rezeptliste ausgewählt werden. Für die jenigen die Anwendern zulassen Rezepte zu erfassen empfiehlt sich auch das Backend Statistikmodul um neu hochgeladene Rezepte schnell zu bearbeiten.
  • Für die Rezeptbuch-Introduktion kann ein Joomla! Artikel alternaiv verwendet werden. Somit auch mit Übersetzungs-Erweiterungen übersetzbar.Zur Zeit wird nur Joom!fish unterstützt. Empfohlen wird diese Möglichkeit nur zu nutzen wenn Übersetungen benötigt werden. Einstellung in der Konfiguration.
  • Alternative Meldung für "Kochbuch Offline" kann als Joomla! Artikel erfasst werden. Somit auch mit Übersetzungs-Erweiterungen übersetzbar. z.B. mit Joom!fish. Einstellung in der Konfiguration. Standard ist die Joomla! Fehlermeldung.
  • Ein Feld "Alias" wird in der Datenbank gespeichert. Kann für Suchmaschienen freundliche Web-Adressen verwendet werden. (SEF)
  • So genannte Metadaten, die für Suchmaschienen intressant sind, können pro Rezept manuell gepflegt werden. Beschreibung (description), Schlüsseln (keys) und Robots.
  • Versions management im Backend
  • Die Sprachdateien für Frontend und Backend wurden sehr viel erweitert.

GCB Finder PlugIn

Go to top