Bilder, Texte und Kochbuch

Hier werden Informationen rundherum Bilder und Texte fürs Kochbuch behandelt. Die Informationen werden ohne Gewähr bereitgestellt. Die Urheberrechte sind leider von Land zu Land unterschiedlich. Es gibt aber auch Gemeinsamkeiten. zB sind Bilder, Kunstwerke (auch Schriftstücke), Musikstücke sowie Computerprogramme international copyrightgeschützt.

Kurzanleitung für die Verwendung von Multithumb mit GarysCookbook

Multithumb gibt es hier zum Herunterladen

  • Verwende Gary´s Cookbook Version >= 4.3
  • BKMultithumb Version >= 3.4
  • Bei BKMultithumb -> Integration -> Article context -> nach einem Komma com_garyscookbook.recipe einfügen
  • Bei den Optionen des Kochbuchs Bilder ->  Verwende Multithumb einschalten

Bitte habt Verständnis das wir keinen Support für BKMultithumb leisten können

Zwei intressante Links zu Urheberrechte und Kochbuch. Übernommen vom Kochbuch-Forum (klaus1001_1)

Bilder, Texte und Kochbücher: auf iRights

Eine gute Seite im Internet, die sich mit dem Recht neuer Medien beschäftigt: auf e-recht24

Vorsicht bei Bildern für das Kochbuch

----

Die Abmahnwelle ist in Deutschland einfach zu kotzen. Manche
werden mit Bildern von Tomaten etc. sogar REICH!

Ein abscheuliches Beispiel ist Marions Kochbuch:

Seht euch den Film an:

http://www.daserste.de/mediathek_blank/play.asp?cid=16833

Falls hier falsch, bitte verschieben

Gruß

Christian
---

Danke für den Hinweis der hilft mit Sicherheit anderen Nutzern des Kochbuchs weiter.

Passt insbesondere auf wenn Ihr die Rezepte von jedermann erfassen lasst und der Bildupload erlaubt ist. Ihr seid für die Bilder verantwortlich, die Euch ins Kochbuch gestellt werden.

Gerald

---

du hast recht. Die deutsche Gesetze sind aber so und da müssen wir uns ein bißle anpassen.

Ich habe ein ähnliches Thema 'reingestellt'. Ein TV-Programm hat sich mit Bilderrechte schlau gemacht. Der Beitrag ist unter den früheren zu finden.

zB weißt du das du dich strafbar machst, wenn du dein Passbild ins Internet stellst?

over
---

die Gesetzte sollten zum Bürgerschutz gemacht werden und nicht um Personen die Taschen zu füllen. Es kann nicht sein, dass ein Bild von einer Tomate, dass auf einer privaten Homepage verwendet wurde, so einen hohen Schadensersatzanspruch gerechtfertigt. Der Schaden wird hier höher bewertet, als bei mancher schweren Körperverletzung es der Fall ist.

Gruß

Christian

---

Beitrag von franks;

In Deutschland ist der "Bilderklau" absolut nicht zu empfehlen, egal ob aus dem Internet oder aus Printmedien gescannt.

Dazu zwei interessante Artikel der letzten Zeit.

Gericht: Sechs kopierte Bilder rechtfertigen über 10.000 Euro Schadensersatz (Heise Online)
Ärger wegen Hugh und Bockwurst

Also, niemals, NIEMALS klauen!

franks

--->

Ein ganz persönlicher Kommentar von mir und nicht als Meinung von Garyscookbook zu verstehen! : Ich werde schauen ob ich irgend ein Rezept oder Bild von den aus Presse und Fernshen genannten Seiten übernommen habe. Ich denke aber nicht. Wenn, dann wird alles sofort und endgülig mit extra Schredderprogramme aus meiner elektronischen Welt entfernt. Eine Abmahnung wäre wohl in diesem Fall nicht aktuell weil, wenn überhaupt vorhanden, alles im privaten, lokalen Bereich benutz wurde. Ich hoffe dass die Virusprogramme, Firewalls und andere Schutmechaniinsmen mir von Suchprogrammen schützt und allen meinem privaten Bereichen aussenvor lassen.

Jedenfalls werden auch diese Seiten auf meinen lokalen persönlichen Systemen absolut GESPERRT! Mann könnte ja leicht einen Fehler machen. Aber aufpassen! Die arbeiten gemäss den Fernsehsendern mit sehr vielen Google-Tricks um dich zum Download von Bildern zu verlocken. Wenn mann Bilder bei Google oder andere Suchmaschienen findet wo keine Lizenzbedingungen dabei stehen - Finger weg - sie sind geschützt und dürfen nicht verwendet werden. Nicht umgekehrt.

d.h. immer nach Lizenzen und Bedingungen ausschau halten, lesen und folgen.

over -> dies ist nur meine persönliche Meinung!

<---

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.hibiscus-hill.info/cms/images/stories/HH/com_garyscookbook/img_pictures/sidedishes_mix_pitzokel3.jpg
There was a problem loading image http://www.hibiscus-hill.info/cms/images/stories/HH/com_garyscookbook/img_pictures/sidedishes_mix_pitzokel3.jpg

DFrench schreib ungefähr so,

Habe es leicht verändert.

Erst bitte die Hinweise in "Vorsicht bei Bildern für das Kochbuch" lesen.

Braucht ihr ein Bild in einem Rezept und könnt gerade mal keines selber machen, so empfehle ich einen Blick ins Wikipedia oder auf der Rezeptseite des Wikipedia. die Auswahl ist gross und die Qualität der Bilder in Ordnung.

Bilder von dort kann man problemlos verwenden, kurzer Hinweis in den Rezeptnotizen und ein Llink setzen auf dem Web genügen in den meisten Fällen.

--->

Kommentar von over: Man muss schon etwas aufpassen mit den Lizenbedingungen bei Wikipedia. Die Bilder können eine Menge verschiedene Lizenzen verwenden. Ist eine Wissenschaft für sich.Die Bilder sind meistens nicht ganz frei zu nutzen. Die Arbeit bei den einzeln Bildern nachzuschauen müsste aber drin sein.

<---

Habt ihr eigene Bilder gemacht und wollt dass die nicht jeder einfach klaut... vergesst die versch. html, php,cgi-tools die einen rechtsklick verhindern... ein Screenshot-tool schaft Abhilfe!

Besser ihr ändert das Bild und fügt eurer Wasserzeichen ein. es gibt da einige Tools die das machen, auch Freeware.
Ich benutze Adobe Photoshop, das kann eh (fast) alles.
Ich habe mein Wasserzeichen PSD File auf die Hibiscus-Hill.info Domain gelegt. ihr könnt diese leicht abändern, einfach den Text in den Layers ändern, fertig.

Ich setzte die Bilder fürs Cookbook immer in die auflösung 350 x 350 pixel. Die Thumbnails sind immer 80 x 60 pixel, damit alles die gleiche höhe hat.

--->

Kommentar von over: Die Bildgrössen für den eigenen Site muss vielleicht etwas für den jeweiligen Layout angepasst werden denke ich. 350x350 pixel kann ja ausgangspunkt sein. Bei den 80 x 60 pixel für thumbnails bin ich aber nicht ganz einverstanden. Das würde heissen dass du die Thumbnails immer manuell erstellen musst. Die Thumbnails-erzeugen Funktion im Kochbuch kann nicht verwendet werden. Wenn du die Breite in der Konfiguration auf 80 stellst würdest du von deinen 350x350 Thumbnails mit 80x80 bekommen und somit die automatische und die eigene Thumbnails eine unterschiedliche Höhe haben. Also hier auch besser gleiche Breite und Höhe. Wenn mann Bilderupload zulässt wäre es das gleiche. Dabei sind wohl aber ohne Bearbeitung verschiedene Grössen nicht zu vermeiden.

Hier auf garyscookbook gibt es schon auf der Kategorieseite Bilder mit unterschiedlichen Höhen.

Auf garyscookbook sind die Werte in der Konfigaration folgende:
Qualität immer 75
Breite der Bilder 200

(Zusatzbilder nicht verwendet
Breite der Zusatzbilder 120
Maximale Breite 150 (Zusatzbilder))

Breite der Kategoriebilder 120
Thumbnail Breite 100

<---

Unter Photoshop gibt es Scripts die ganze Verzeichnisse mit Grafiken mit ein und demselben Wasserzeichen ausstatten, es ist also leicht gleich hunderte von Bildern mit dem Wasserzeichen zu versehen.
beispiel...

Weiterlesen: Tipps zu Kochbuch-Bilder

Hier der link: (kopieren und im Browser enfügen, speichern, fertig)

http://www.hibiscus-hill.info/pic/HHinfo Watermark1_final.psd

viel Spass beim 'sichern' eurer eigenen Bilder!

Ich habe ein Paar Beiträge über Bilder und Uhrheberrecht geschrieben. Ist ja auch wichtig für ein Kochbuch.

Vielleicht nicht ganz so wichtig fürs Kochbuch aber immerhin. Hier können ja auch Rezepttexte und Kommentare von externen geschrieben werden. Sehr wichtig zu wissen wenn ihr auf der Homepage Foren und Blogs betreiben. Es ist leider eben deutsche Rechtssprechung.

In kurz:
Der Homepagebetreiber (DU!) haftet für die Texte die von Externen reingestellt werden. Zuerst hat Amtsgericht Hamburg gesagt daß eine Prüfung des Textes VOR der Freigabe passieren muss. Amtsgericht München hat danach entschieden daß die Prüfung auch nachträglich passieren darf. Eine regelmässige und ZEITNAHE Prüfung sei aber Pflicht!!! d.h. eine Urlaubsreise ohne Internetverbindung ist eigentlich nicht drin.

Hier Auszüge aus dem Blog von Stefan Niggemeier. Mehr zu lesen gibt es auf http://www.stefan-niggemeier.de/blog/dokumentation-amtsgericht-muenchen-ueber-forenhaftung/
--------
In München bekam Stefan Recht. In erster Instanz erkannten die bayrischen Amtsrichter eindeutigt, dass eine Vorabprüfung nicht nötig sei. Die Kommentare regelmässig und zeitnah zu prüfen sei zwar die Pflicht des Betreibers ...., eine Vorabprüfung sei jedoch nicht nötig.
---------
Das Amtsgericht München hat bei der Frage der Störerhaftung in Foren bzw. Blogs dem Urteil des Landgericht Hamburg widersprochen und kam nach einer Abwägung zwischen Meinungsfreiheit und allgemeinen Persönlichkeitsrechten zu der Meinung, dass der Journalist Stefan Niggemeier nicht gegenüber der Callactive GmbH haftbar zu machen ist.

--------

over

GCB Finder PlugIn

GCB Random Image Modul

Statistiken

OS
Linux c
PHP
7.1.15
MySQLi
5.6.19-67.0-log
Zeit
06:12
Zwischenspeicherung
Deaktiviert
Gzip
Deaktiviert
Benutzer
358
Beiträge
115
Beitragsaufrufe
658027
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.